Passgenaue Teilstücke

Ein Inlay ist ein passgenaues Teilstück eines zum Beispiel durch Karies beschädigten Zahnes und zählt zu den Zahnfüllungen (nicht zum Zahnersatz). Inlays werden im Dentallabor gefertigt und später in den Zahn eingeklebt oder einzementiert. Solche aus Gold werden in der Regel einzementiert, jene aus Keramik oder Kunststoff werden eingeklebt. Inlays werden aus folgenden Materialien gefertigt: Gold, Titan, Kunststoff, Keramik, galvanische Keramik (Kombination aus Gold und Keramik).

Behandlungsschritte

• Abdruck des Gegenkiefers
• Präparation des erkrankten Zahnes
• Abdruck des präparierten Zahnes
• Farbbestimmung bei Keramik und Kunststoff
• provisorische Füllung des präparierten Zahnes
• Anfertigung des Inlays im Dentallabor
• Einpassen des angefertigten Inlays in den Zahn
• Einkleben oder zementieren des Inlays
• es sind mindestens zwei Sitzungen erforderlich